Wohnungssuche in London – Man kann auch Glück haben

Nachdem ich das erste Jahr in London quasi in einem Wohnheim der LSE, nämlich der Carr-Saunders Hall unterkommen bin, hieß die erste Herausforderung für den PhD eine Wohnung oder genauer gesagt, ein Zimmer in London zu finden. Es sollte sich herausstellen, dass man auch manchmal einfach sehr viel Glück haben kann.

Um gleich zum Ergebnis zu kommen. Ich hab ein Traumzimmer in einem Viktorianischem Haus im Stadtteil Camden gefunden. Dabei handet es sich um eine Haushälfte mit zwei Schlafzimmern, Küche, Bad, zweitem Klo sowie einem kleinen Garten als auch einem Wohn- und einem Esszimmer. Das ganze werde ich mir mit meiner Vermieterin, einer älteren Britin teilen zu einem unschlagbaren Preis.

Camden ist wohl einer der attraktivsten Wohnorte in London – es ist ein wenig ein alternativer Stadtteil mit einer hohen Wohn- und Lebensqualität – normalerweise hat man es dort doch recht schwer etwas vernünftiges zu finden. Aber man darf auch Glück haben.

Ich wollte eigentlich ein paar Tipps zur Wohnungssuche geben, aber da muss ich mich wohl kurz fassen – denn bei mir war die Suche nur sehr kurz. Ich habe mich kurzfristig entschlossen auf www.gumtree.co.uk doch eine Anzeige zu schalten, mit ein paar Bildern von mir und etwas Text über mich ("23 year old PhD student is looking for a room"). Prompt erhielt ich in wenigen Minuten viele Rückmeldungen.

Hier also Tipp 1: es lohnt sich, allein schon aus der Anzahl von gut 10  Rückmeldungen, bei gumtree eine Anzeige zu schalten.

Sicherheit ist bei gumtree so eine Sache für sich, da sich doch sehr viele "dodgy" Angebote finden. Von den zehn Angeboten waren zwei Betrüger dabei. Die Masche ist wohl immer die gleiche – eine unschlagbare Miete und Traumkonditionen in einer schönen Wohngegend in London. Nach einigem Email Austausch fällt dann irgendwann das Schlüsselwort "Western Union". Spätestens hier ist klar, dass es sich um einen Betrüger handelt. Denn in der Regel soll Geld überwiesen werden, bevor man das Zimmer zu Gesicht bekommt.

Also Tipp 2: nie Geld überweisen, alles was mit Western Union Bargeld Überweisungen zu tun hat – Finger weg!

Als dritter Tipp, ich will hier nicht nur die Gumtree Tipps wiederholen, aber das ist schon Zentral.

Tipp 3 : Immer die Zimmer anschauen, denn obgleich das Zimmer vielleicht wunderschön ist, muss die Gegend nicht unbedingt die Tollste sein. Gerade Südlondon, also alles südlich des Flusses hat einen schlechten Ruf was Sicherheit anbelangt. Das muss natürlich nicht heißen, dass man dort nicht in einer sicheren Nachbarschaft wohnen kann. Um das einzuschätzen, sollte man jedoch sich das Zimmer und die Umgebung genauer anschauen.

Hierzu Tipp 4: Kriminalitätsstatistiken zu den einzelnen Postleitzahlen, bzw. den Boroughs kann man online einsehen. Etwa bei der London Metropolitant Police unter http://maps.met.police.uk/. Etwas genauere Statistiken zu der Art der Verbrechen gibt es unter http://www.mouseprice.com/area-guide/crime/SE24/Lambeth, etwa hier der Link zu den Kriminalitätsraten im Stadtteil Lambeth (die zweithöchsten in London).

Zudem kann man die Haus- bzw. Wohnungspreise unter http://www1.landregistry.gov.uk/houseprices/ überprüfen. Das gibt einen gewissen Eindruck, wo es eher teuer sein wird. In der Klasse von Haus, "semi-detached", in der ich wohnen werde, finden sich die dritthöchsten Hauspreise in London im Borough Camden. Wie gesagt — ich hatte sehr viel Glück, so eine tolle Bleibe gefunden zu haben.

Share and Enjoy: These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit

6 thoughts on “Wohnungssuche in London – Man kann auch Glück haben”

  1. Hallo,
    coole Tipps! Danke für die Infos, ich werde diesen Sommer für ein Semestern nach London ziehen – und mir steht die Wohnungssuche noch bevor :-(
    Viele Grüße,
    Manu!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <pre lang="" line="" escaped="">

Login with Facebook: