Category Archives: Reisen

Impressions from Colombia

This summer, right after the examination period I travelled to Colombia. Flying to Bogota and then onwards to Cali, where my girlfriends mother lives, I got to know a remarkable country that was ridden by violence and conflict for a long time.

I was amazed to see how the private initiative of this energetic people start to transform and reshape the country.

Most of the 3 1/2 weeks I stayed in Colombia, I was in Cali, Cartagena on the Caribbean coast and in the countryside around Cali. I attach some of my impressions.

20110703-121637.jpg
20110703-121722.jpg
20110703-121744.jpg
20110703-121759.jpg

20110703-121915.jpg

Schwabenweg – Etappe 2 – Von Tobel bis Rapperswil

[singlepic id=827 w=320 h=240 float=left] 19.08.2009 – am nächsten Morgen waren wir uns ganz so sicher, wie weit wir es heute überhaupt schaffen würden. Aykan hatte etwas Schmerzen in seinem linken Knie und Thiemos Hüfte schien sich auch bemerkbar zu machen. Doch zunächst einmal hieß es das Zelt zusammen zupacken und aufzubrechen. Schließlich brauchten wir für den heutigen Tag wieder genügend Kalorien.

Auf alle Fälle wollten wir es heute bis nach Fischingen schaffen. Auf dem Weg dorthin fanden wir einen kleinen Bäcker bei dem wir uns versorgen konnten. Jeder bekam eine Butterlaugenstange und eine Nussschnecke. Dabei lernten wir gleich, dass die Schweizer dieses süße Stückchen nur als Schnecke bezeichnen.

Continue reading Schwabenweg – Etappe 2 – Von Tobel bis Rapperswil

Schwabenweg – Etappe 1 – Von Konstanz nach Tobel

[singlepic id=778 w=320 h=240 float=right] 18.08.2009 – oder die Fortsetzung der Pilgerreise vom Sommer 2008. Es wird wieder gepilgert, aber diesmal leider ohne Lara und dafür mit technischer Unterstützung und Oberschenkelkraft.  Unsere Route führt auf dem sogenannten Schwabenweg und startet in Konstanz und führt via Hörnli, Fischingen nach Einsiedeln. Das war zumindest mal unser Ziel für dieses Jahr. Spontan entschieden Thiemo und Aykan einen Tag zuvor den Weg nach Santiago zumindest ein wenig weiter fortzuführen. Der Weg ist das Ziel. Continue reading Schwabenweg – Etappe 1 – Von Konstanz nach Tobel

Schwabenweg – Von Konstanz nach Rapperswil

450px-Schwabenweg2Nachdem unser Plan, durch die Schweiz auf dem Jakobsweg von Konstanz aus zu wandern, erstmal auf Eis lag und ich stattdessen entlang der Donau mit dem Fahrad von Ulm nach Wien gefahren bin, entschieden Aykan und ich uns nun doch sehr kurzfristig zumindest ein wenig dieses Jahr auf dem Jakobsweg weiter zu gehen. Der Plan war es mit dem Fahrrad von Konstanz nach Einsiedeln zu kommen. Das sind knapp 100 km, dafür hatten wir drei Tage Zeit.

Continue reading Schwabenweg – Von Konstanz nach Rapperswil

Day trip from Moscow to Sergiev Posad

[singlepic id=717 w=320 h=240 float=left] On my second to last day in Moscow, Alena and I decided to go for a day-trip to Sergiev Posad. Sergiev Posad is one of the “Golden Ring” towns, and is only about an hour and a half away from Moscow. For about 100 Roubles, you can get a one-way ticket. Already the train ride was quite interesting.

Instead of tele-shopping, all you need to do in Russia is travel with a local or regional train – you can get anything on those trains. Usually guys present you with the tools you may need to handle your live – starting with knives over to shoe polish, lamps or massage balls. This way, the train ride never gets boring!

Continue reading Day trip from Moscow to Sergiev Posad

Donauradfahrt – Von Ulm nach Wien – Die Vorbereitung

[singlepic id=486 w=320 h=240 float=right]Wie bereits geschrieben, war die Vorbereitung für die Donauradwanderung eher spontan, da der ursprüngliche Plan des Weiterpilgerns auf dem Jakobsweg zunächst ins Wasser gefallen ist.  Wir hatten auch kein großes Equipment und mussten uns die Dinge einzeln zusammensuchen bzw. zusammenborgen.

Continue reading Donauradfahrt – Von Ulm nach Wien – Die Vorbereitung

Getting ready for Москва (Moscow)

In spring 2009, the idea started to shape to visit Alena in Moscow in Summer. We haven”t seen each other since the US, which was in 2002/ 2003 even though she studied at American University of Bulgaria in Blagoevgrad and I had visited Bulgaria in 2006.

Alena and Thiemo on the Red Square in front of the Basilius Cathedral

Alena and Thiemo on the Red square in front of the Basilius Cathedrale

Now however, was the time to be. It was fairly easy to find a date on when her vacation from work would match my vacation from studying in London. The only complicated thing is to get a visa for stay as a tourist. Before one can even apply for a visa, one needs to have an official invitation by some inviting institution. These invitations can be issued by individuals in Russia, however, this is rather complicated. So there is now a little industry of institutions issuing invitations for some renumeration. Continue reading Getting ready for Москва (Moscow)

Donauradweg – Pilger auf abwegen

[singlepic id=487 w=320 h=240 float=right]Dieses Jahr war zunächst der Plan, den Jakobsweg weiter zu begehen. Von Konstanz über Einsiedeln zum Genfer See, also quasi quer durch die Schweiz. Die Pläne hierführ waren schon im Herbst 2008 gereift, als ich Franzi an der LSE kennen gelernt hatte. Die Vorbereitungen liefen schon sehr konkret, vor und während der Examen war das Wandern auf dem Jakobsweg ein Motivator. Continue reading Donauradweg – Pilger auf abwegen

Denk ich an Cambridge…

[singlepic=301,260,210,left]Bevor es im hektischen, lauten und dynamischen London mit dem Studium beginnen sollte, besuchten Benjamin und ich noch Cambridge und vor allem natürlich die Universität. Das kleine (verschlafene) Städtchen mit seinen wunderschönen Colleges hat uns beide zutiefst beeindruckt; wobei wahrscheinlich auch das zeitweise wunderschöne Wetter diesen Eindruck verstärkte.
Continue reading Denk ich an Cambridge…